Tafelgold

Stanzbarren sind flache Vierecke. Diese kleinen ökonomischen Formen bringen es mit sich, daß man viele nebeneinander aufbewahren kann. In einer geeigneten Verpackung kennt man sie heute als Tafelgold, Goldtafeln oder Goldbarren in Tafeln. Mit der Einführung der Stanztechnik für die Herstellung von Barren wurde es möglich auch kleine Goldbarren zu produzieren. Sie werden aus einem vorgefertigten Blech in Serie ausgestanzt und geich mit Ihren Daten geprägt.

Goldbarren als Tafeln

Es gibt davon zwei Varianten. Eine Variante hat sich ein Goldhändler schützen lassen. Er bietet diese Tafeln als zusammenhängende Platte mit vorgefertigten Bruchkanten an, von der man sich einzelne Stücke abbrechen soll. Es ist das Schokoladentafelprinzip. Manchem Käufer erschliesst sich nur nicht der Sinn, da das heile Stück immer kaputtgemacht werden muss, um einen kleinen Barren zu erhalten. Auch kann es nicht wieder in seinen Ursprungszustand zurück versetzt werden.

25-Gramm-Tafelgold-1g-Barren-Superfeingold 999.99
Tafelgold Superfeingold 999.99 Norddeutsche Edelmetall
Goldtafel Heimerle&Meule
Goldtafel Feingold 999,9 Heimerle & Meule

Andere Hersteller bieten Tafelgold als getrennte Einzelbarren mit sauberen Kanten in Boxen an. Man kann Einzelstücke beliebig oft entnehmen und wenn nötig, verkaufen ohne die Tafel zu beschädigen. Auch lässt sich durch Neukauf einzelner Barren das Tafelgold so wieder in seinen Ausgangszustand zurück versetzen.

Es gibt Tafelgold in unterschiedlichen Qualitäten:
Die höchste Goldqualität liefert die Norddeutsche Edelmetall Scheideanstalt. Hierbei handelt es sich um mehrfach raffiniertes Gold welches bis auf die  Feinheit von Superfeingold 999.99 gebracht wurde.

Es gibt Tafelgold in unterschiedlichen Gewichtsboxen.
25g, 50g, 100g, 125g, sind je nach Hersteller erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen