Münz-Prägestätten

Die in Deutschland verkauften Münzarten dürfen nicht privat geprägt werden. Hierbei handelt es sich sonst grundsätzlich um Fälschungen. Den Auftrag für eine Prägung von z.B. Gedenkmünzen erhält nur eine Münzprägeanstalt (auch Münzstätte oder Prägestätte). Sie ist eine oft staatliche Einrichtung, die für optimale Herstellung der Münze in der Verantwortung steht. In der Namensgebung der Unternehmen oder staatlichen Einrichtungen findet sich im deutschsprachigen Raum oft der Begriff „Münze“. Im Englischen wird der Begriff „mint“ häufig angehängt.

Aktive Münzprägestätten (Link im Text):

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen