Pauschal Ankauf
Pauschal Ankauf

Der Pauschal Ankauf kennt nur einen Gewinner. Den Ankäufer. Bei Pauschalankaufsangeboten muss der Aufkäufer einen nicht fachgerecht analysierten Gegenstand, wie z.B. Zahngold, mit einem Preis versehen, der ihm das Risiko der Falschbeurteilung abnimmt. Dies funktioniert nur mit einer viel zu grossen Marge und mit dem Verschweigen möglicherweise enthaltener Nebenwerte.

Beispiel: Sie bieten Zahngold unterschiedlicher Qualität und Farbe an.

Der Aufkäufer teilt es einfach in „goldfarbenes“ und „weisses oder silbriges“ Zahngold ein. Er bietet Ihnen für das goldfarbene Zahngold die höhere  Summe X und für das silbrige  Material die niedrigere Summe Y an.

Eine Sofortschmelze mit Sofortanalytik wird nicht angeboten oder wenn überhaupt nur mit Zeitverzug und zusätzlichen Scheidekosten.

Diese Ankaufsverfahren für Edelmetalllegierungen verlassen den Bereich eines fairen Verfahrens.

Tipp: Rückzug

Begründung:
Das silbrige Metall kann noch wertvoller sein als das goldfarbene. Die Legierungen können wertvolle Nebenmetalle wie Platin, Palladium, Silber enthalten.
Pauschpreise für akzeptiertes goldfarbenes Material sind nahezu immer um fast 50% niedriger als es sich nach korrekter Analytik ergibt.
Sofortschmelzen und fachgerechte Analysen sind möglich und werden angeboten. Es besteht somit kein Grund Pauschalangebote anzunehmen.
Sogar kostenfreie 4-fach Trennungen werden im Sofortverfahren angeboten.

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen